courtesy

Immer um den 6. Januar herum wird im Kloster Rapperswil das Haus gesegnet. Dabei läuft die Klostergemeinschaft gemeinsam durch das ganze Haus, betet, spritzt Weihwasser und trägt Weihrauch mit sich. An der Pforte wird C + M + B geschrieben. Das bedeutet Christus Mansionem Benedicat – Christus segne dieses Haus.

Hier folgt der Text und einige Bilder der Haussegnung:

Im Inneren Chor:

Jesus Christus, du bist die Liebe. Täglich treffen wir uns beim danken und beten im Inneren Chor. Schenke uns dabei deine Nähe und ein offenes Ohr für die Menschen, die mit ihren Anliegen zu uns kommen.

Wir bitten dich erhöre uns, wir danken dir, dass du uns erhörst.

Gott, segne du … Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Wasser, Rauch

In der Kirche:

Jesus Christus, du bist die Auferstehung und das Leben. In der Eucharistie erinnern wir uns an dein Leben, Sterben und Auferstehen. Schenke du uns und den Menschen, die mit uns feiern, die Erfahrung deiner Liebe und deiner Erlösung.

Wir bitten dich erhöre uns, wir danken dir, dass du uns erhörst.

Gott, segne du … Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Wasser, Rauch

An der Türe: 20-C+M+B-17

Jesus Christus, du bist die Tür zum Leben. Gerne haben wir eine offene Tür auch für Bedürftige und Gäste. Segne alle, die hier ein- und ausgehen.

Wir bitten dich erhöre uns, wir danken dir, dass du uns erhörst.

Gott, segne du … Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Wasser, Rauch

Pforte:

Jesus Christus, in der gelebten Nächsten-liebe begegnen wir dir, besonders mit Menschen, die es schwer haben und das Gespräch oder Vergebung suchen.

Wir bitten dich erhöre uns, wir danken dir, dass du uns erhörst.

Gott, segne du … Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Wasser, Rauch

Zimmer – kann ja auch vom Garten aus gemacht werden:

Jesus Christus, du bist der Hausherr. Wir danken dir für den Schlaf, der uns Kraft und Erholung gibt. Wir danken dir für die Arbeit, die uns unsere Gaben entfalten lässt. Gib, dass wir durch sie am Aufbau deines Reiches dienen.

Wir bitten dich erhöre uns, wir danken dir, dass du uns erhörst.

Gott, segne du … Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Wasser, Rauch

Refektorium:

Jesus Christus, du bist das Brot zum Leben. Lass uns immer wieder Stärkung erfahren an Leib und Seele, beim Essen in der Gemeinschaft.

Wir bitten dich erhöre uns, wir danken dir, dass du uns erhörst.

Gott, segne du … Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Wasser, Rauch

Küche:

Jesus Christus, von dir kommt alles Gute. Segne die Arbeit des Küchenteams, die hier die Speisen bereiten. So können wir uns Tag für Tag um den Tisch zum Essen und Feiern versammeln.

Wir bitten dich erhöre uns, wir danken dir, dass du uns erhörst.

Gott, segne du … Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Wasser, Rauch

 Im Garten:

Jesus Christus, du bist die Erholung und das Leben. Du hast alle Blumen, Bäume und Tiere erschaffen. Wir danken Dir, dass wir hier arbeiten oder auch neue Kräfte sammeln können.

Wir bitten dich erhöre uns, wir danken dir, dass du uns erhörst.

Gott, segne du … Im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes. Wasser, Rauch