courtesy

Impuls_2.8

Beim Betreten unseres Gebetsraumes wurde mein Blick magisch von der gestalteten Mitte angezogen. Ein Holzbrett, eine brennende Kerze, ein Haufen lebloser Blätter.

mehr …

Impuls_2.7

Ich kenne jemanden,
der, nein, die ist ernsthaft krank,
schon längere Zeit.

mehr …

Impuls_2.6

Es war an einem Nebeltag im Herbst. Ich hatte frei und nahm mir vor, in den Bergen wandern zu gehen.

mehr …

Impuls_2.5

„Auf, ihr Durstigen, kommt zum Wasser. Auch wer kein Geld hat, soll kommen..“ (aus dem Buch Jesaja)

mehr …

Impuls_2.4

Das Licht weit vorne sehen
obwohl man noch im Dunkel ist.

Ein Augenzwinkern
statt die Faust im Sack machen.

mehr …

Impuls_2.3

Finanzkrise 2007/08
Grossbanken
«too big to fail»
Systemrelevant
Staat rettet

mehr …

Impuls_2.2

nicht die Jahre zählen
der Musse Raum geben
alles Müssen loslassen

mehr …

Impuls_2.1

Das Gehen in einem Tunnel kann unterschiedliche Gefühle auslösen, je nach Beleuchtung oder Länge des Tunnels. Oft ist kein Ende in Sicht. War der Weg zuvor noch klar erkennbar, fragen wir uns plötzlich, wo führt der Weg uns hin?

mehr …

Wohin uns wohl der Weg in den nächsten Wochen führen wird?

Erneut können viele Anlässe nicht wie geplant durchgeführt werden. Aus diesem Grund hat die Klostergemeinschaft entschieden, wieder regelmässig Impulse zu verfassen. Diese werden wie während der Zeit des Lockdowns im Frühjahr 2020 in regelmässigen Abständen  auf der Homepage veröffentlicht.

 

Bald werden sie weg sein, all die  Farben im herbstlichen Klostergarten. Das Gemüse wird eingelagert t sein und die Blumen und die Sträucher zurückgeschnitten. Vorher aber gibt es mit den nachfolgenden Bildern nochmals einen kleinen Rundgang durch den Garten.

mehr …

Nächste Seite »