courtesy

Immer am zweitletzten Freitag im November findet der kulturelle Anlass des Freundeskreises statt. Im 2017 wurde Br. Josef Haselbach eingeladen. Er erzählte von der Gründung des Klosters zum Mitleben und verriet, dass da ein Flugzeugabsturz eine zentrale Rolle spielte.

Dieses Foto wurde am Jubiläumsanlass letzten September gemacht. Links Br. Josef Haselbach im typischen Kapuziner-Chutteli. Der zweite Mann, Fridolin Wyss, war mit den Brüdern Josef und Paul Mathis für den Aufbau des Klosters zum Mitleben verantwortlich, er leitet heute die Luzerner Gassenarbeit. Renate Nauer, ganz rechts, war von Beginn an mit dabei und hat die Gründung des Klosterkreises erlebt, der sich heute noch monatlich trifft. Sylvia Stam war schon als Langzeitgast und mehrmals als Kurzzeitgast in Rapperswil zu Hause.