courtesy

Impuls_16_Heimgehen

Ostern ist vorbei, vielleicht schon längst vergessen und verschwunden. Doch wo ist er hin, dieser Auferstandene? Wo finden wir ihn? Lässt er uns einfach so zurück?

Gerade in dieser besonderen Zeit brauchen wir doch erst recht etwas Hilfe und Unterstützung!

Im Johannes-Evangelium gibt sich Jesus nach seiner Auferweckung Maria Magdalena zu erkennen. Und er sagt zu ihr: Halte mich nicht fest! Ich bin noch nicht zu Gott, meinem Ursprung, zurückgekehrt. Aber geh zu meinen Geschwistern und sag ihnen: Ich kehre zurück zu meinem Gott und eurem Gott (Joh 20,17)

Der Stein ist weggerückt von der Grabhöhle, Jesus ist heimgekehrt, er ist uns entzogen. Man könnte ihn vergleichen mit all den Frauen und Männern, die in diesen Tagen home office leisten, mal froh und leicht, mal unter erschwerten Bedingungen. Sie sind oft weit weg von ihren Vorgesetzten und Kolleginnen. Vieles müssen sie selbst entscheiden und managen.

Natürlich soll man sich Gott oder Jesus nicht am Grosscomputer vorstellen, wo alle Bewegungen und Konstellationen, alle chemischen und physikalischen Gesetze, alle Auseinandersetzungen und Konferenzen geregelt und überwacht und gesteuert werden. Doch was richtig ist an diesem Bild ist die Distanz zu den Menschen, zum eigentlichen Betrieb, zum Ort des Geschehens. So fühlen wir uns halt doch manchmal ein bisschen allein und verwaist. Doch hat Jesus nicht auch gesagt: …Gott wird euch einen anderen Beistand geben, der für immer bei euch bleiben soll. Es ist der Geist der Wahrheit…Ich werde euch nicht als Waisen zurücklassen (Joh 14,16ff.)

Das ist mindestens etwas tröstlich und hoffnungsvoll. Den Geist, die lebendige Kraft Gottes brauchen wir gerade in diesen Tagen. Er richtet uns neu auf und öffnet uns für die Weite des Himmels und eine Präsenz Gottes hier und dort und in mir und in dir!

Jesus ist heimgekehrt oder heimgegangen, wie wir es ja auch von unsern Verstorbenen sagen. Das Heim ist zum Glück nicht nur office und Arbeitsort und Kindergeschrei und Staubsaugerlärm. Hoffentlich ist ihr Heim auch Heimat mit Balkon und Blumen und Schaukelstuhl und Kühlschrank! Jesus ist gern daheim bei Menschen, die gern daheim sind!

 

home office
ich gehe heim
sagt Jesus
nicht ins office
ich gehe heim zu Gott
www
world wide wonder
alles und alle im Netz
da fällt keiner raus
keine wird vergessen

auch du nicht

 

Br. Patrik Schäfli