courtesy

Am Sonntag den 27. März 2011 wird der Film „Vier Minuten“ von Chris Rau in der Klosterkirche gezeigt. Das Programm startet um 18:30 Uhr mit einer kurzen Einführung in den Film.

Nach der Filmvorführung werden bei einem Apéro die ersten Eindrücke ausgetauscht und vertieft.

Um 21:30 Uhr besteht die Möglichkeit am Nachtgebet der Klostergemeinschaft teilzunehmen.

Der Eintritt ist frei.

Filmbeschreibung

Die Lehrerin Traude Krüger gibt seit Jahrzehnten Klavierunterricht in einem Frauengefängnis. Für die unbequeme alte Frau, die ein Geheimnis verbirgt und Menschen lieber auf Abstand hält, ist die Musik der einzige Lebensinhalt. Die Begegnung mit der aggressiven und selbstzerstörerischen jungen Insassin Jenny weckt ihren Ehrgeiz. Früher ein musikalisches Wunderkind, hat diese ihr Talent bewusst verkümmern lassen und entlädt ihre Energie stattdessen im Destruktiven. Die beiden gehen widerwillig eine Zusammenarbeit ein, die zum emotionalen Tauziehen wird, mit dem Ziel, an einem Wettbewerb ausserhalb der Anstaltsmauer teilzunehmen.