courtesy

Impuls_3.12

Wenn wir nach Quellen suchen, die Kraft geben, schlagen wir vielleicht die Bibel auf. Nicht alle Menschen spüren die gleiche Kraft in einem Bibelwort. Vielleicht nehmen einige Lichtvolles wahr. Sie spüren Ermutigung und Zuversicht.

Ein anderes Wort wirkt heilend und befreiend. In der Stille der Meditation kann ein Wort oder ein Gedanke mich stärken, kann mich treffen in meiner innersten Mitte. Werde überrascht mit einer neuen, unbekannten Wahrnehmung aus der Tiefe. Die Quelle selber darf ich spüren in meiner Mitte, die mir Kraft, Freude und Klarheit schenkt; aber auch Achtsamkeit, was diese Quelle in mir alles hervorbringt und noch verborgen hält. Wenn ich offen bin für diese Kraftquelle des Gebetes und der Meditation, kann sie auch durch mich und in mir wirken. Kann die Sehnsucht in mir wach halten.

 

Impuls:

  • Inwieweit habe ich Hoffnung, Motivation und Ruhe aus dieser Kraftquelle schöpfen dürfen?
  • Durfte ich schon Erfahrungen machen mit dieser Kraftquelle des Gebetes und der Meditation?

Sr. Ursula Raschle