courtesy
Deutschschweiz

Auf dem Flughafen in Dübendorf steht die ehrwürdige Tante Ju ein Flugzeug mit grosser Geschichte. Ab und zu brummt sie auch über das Kloster Rapperswil dahin. Hier mal die Sicht vom Flugzeug zum Kloster.

mehr …

25 Jahre sind für die meisten von uns eine lange Zeit, aber bei einem Orden, der seit Jahrhunderten existiert, wohl eher ein kurzer Augenblick. Für mich (Patrick Sommer, Präsident des Freundeskreises) sind die letzten 25 Jahren mit den Kapuzinern im Kloster Rapperswil ebenfalls beides: einerseits fast die ganze Zeit meines Lebens in Rapperswil umfassend und andererseits eine Zeitspanne, welche sehr schnell vergangen ist.

mehr …

Rapperswil SG, 5.9.17 (kath.ch) Das Kapuzinerkloster Rapperswil feierte am Sonntag ein Jubiläum: Seit 25 Jahren nimmt die Gemeinschaft Gäste auf, die für eine oder mehrere Wochen im Kloster mitleben können. Ein Angebot, das rege genutzt wird und den Zeitgeist trifft.

mehr …

Anlässlich des 25jährigen Jubiläums „Kloster zum Mitleben“ lud das Kloster zu einem Begegnungs-Tag ein.

mehr …

Ein ganzes Jahr Zeit im Kapuzinerkloster: Zeit zum Mitleben und Mitarbeiten in der Klostergemeinschaft aus Kapuzinerbrüdern und Menzinger Schwestern. Viele beneiden mich darum. Warum mache ich das eigentlich?

mehr …

Zürichsee-Zeitung: Rapperswil.Jona. Das Kapuzinerkloster feiert 25 Jahre «Kloster zum Mitleben». Im Laufe der Zeit haben sich sowohl Gäste als auch Kloster durch den Austausch verändert. Mit einem Fest möchte sich das Kloster für die Unterstützung bedanken.

mehr …

OBERSEE NACHRICHTEN – Donnerstag, 31. August 2017: 25 JAHRE «KLOSTER ZUM MITLEBEN» RAPPERSWIL – 1992 verwirklichten die Kapuziner in Rapperswil ein offenes Kloster. Das ist einzigartig in der Schweiz. Grossen Anteil daran hat Bruder Adrian. Er ist vor 25 Jahren in den Orden eingetreten. Damals gab es noch 400 Kapuziner in der Deutschschweiz, heute sind es noch 100. In Rapperswil-Jona leben acht. PDF

Bürkliplatz, dort aufs Schiff, und nach zwei Stunden im Fahrtenwind in Rappi ankommen wie kann man schöner in die Ferien fahren?

mehr …

Hab ich’s doch gewusst! Als ich im Frühsommer 2016 zum ersten Mal in der freundlichen Klosterkirche oberhalb des Zürichsee saß und die geistlichen Angebote der Kapuzinergemeinschaft studierte, ahnte ich bereits, dass ich mich hier wohlfühlen würde.

mehr …

Was diese eine Woche «Kloster zum Mitleben» im Jahre 2007 für Auswirkungen auf mein Leben haben würde, konnte ich damals nicht erahnen. Aber alles schön der Reihe nach.

mehr …